Allgemein

65. Jahreshauptversammlung des 1. JJJKC Haßloch e. V.

Am Freitag, den 29.04.2022, wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung des 1. JJJKC Haßloch durchgeführt. Die positive Tendenz, der Zunahme von Teilnehmern an der Jahreshauptversammlung, hielt auch dieses Jahr an.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Jürgen Rieß, schloss sich der Bericht über die Ereignisse des Jahres 2021 an. Zentrales Thema waren die Baumaßnahmen des vergangenen Jahres sowie die noch anstehenden Baumaßnahmen. Anschließend folgten die Berichte des Geschäftsführers, der Abteilungsleiter/innen sowie der Ausschüsse.

Jürgen Rieß begrüßte nochmals offiziell die zum 01.11.2021 neu hinzugekommene Abteilung Ninjutsu. Gerd Karn wurde als Vertreter der Abteilung Ninjutsu in den Gesamtvorstand gewählt.

Weitere Wahlen der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren die Kassenprüfer, der Bauausschuss und der Wirtschaftsausschuss.

Das langjährige Mitglied des Wirtschaftsausschusses, Brigitte Walachowitsch, hat sich altersbedingt aus diesem zurückgezogen. Reinhold Roth hat sich im Namen des Vorstandes und des Vereins bei Brigitte Walachowitsch für ihre langjährige Mitarbeit im Fest- und Wirtschaftsausschuss herzlichst bedankt.

Jürgen Rieß bedankt sich bei den Teilnehmern für die Aufmerksamkeit und die Unterstützung im vergangenen Jahr. Der Vorstand ist auch weiterhin für jede Hilfe durch die einzelnen Mitglieder dankbar.

Osterfeier beim 1.JJJKC

Am Karfreitag veranstaltete der 1.JJJKC Haßloch endlich wieder eine gemeinsame Ostereiersuche.
Die Veranstaltung wurde gegen 16 Uhr vom Vorstand eröffnet. Bei bestem Wetter begaben sich alle auf einen gemeinsamen Spaziergang um den Osterhasen zu suchen.

Als die Kinder und ihre Eltern zurückkamen, hatte der Osterhase bereits unzählige Osternester auf dem Gelände verteilt.
Jedes Kind konnte sich nach einer kurzen Suche über ein Nest freuen.
Danach wurde das Kuchenbuffet eröffnet. In diesem Zuge bedanken wir uns nochmals herzlich für die vielen Kuchenspenden.
Gegen 18.30 Uhr endete die Veranstaltung. Insgesamt besuchten etwa 100 Personen die Veranstaltung. Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme und Beteiligung. Wir hoffen, dass dies auch in den nächsten Jahren der Fall sein wird.

Umbau des Dojo

Durch die Ferien und die lange Lockdown-Phase hatten wir die Gelegenheit, das Dojo zu renovieren.
Die alte Decke sowie Beleuchtung wurden komplett entfernt, danach haben wir neue Dämmung eingebaut, eine Unterkonstruktion eingezogen und Platz für neue LED-Lampen gelassen, um das Dojo noch gleichmäßiger zu beleuchten.
Sehr viele Abendstunden und Wochenenden waren die zahlreichen Helfer im Einsatz, viele haben auch Material beigetragen (Gerüste, Leitern, Scheinwerfer, Werkzeug etc), sodass die Arbeit fließend über die Bühne ging.

Der Vorstand dankt allen Mitwirkenden herzlich für ihren Einsatz.