Vorrübergehende Einstellung des Sportbetriebs!

Dies ist ein Festeintrag; weitere News im nächsten Abschnitt

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

Aufgrund der aktuellen Fallzahlen und des bevorstehenden Lockdowns wird ab 30.10. bis auf weiteres der komplette Sportbetrieb wieder eingestellt.
Bitte lest dazu auch dieses Schreiben

Freundliche Grüße, der Vorstand.

1. JJJKC Haßloch - Training trotz Corona – Gewusst wie

Seit mehr als 15 Jahren veranstaltet der 1. JJJKC Haßloch sein Neujahrs-Eröffnungstraining „kagami biraki“ Auch dieses Jahr wollten wir nicht auf diese Tradition verzichten und veranstalteten, diesmal in etwas anderer Form, unser kagami biraki als Online-Training am 9. Januar 2021.

Online Training hat den Vorteil, dass man sich von "überall" teilnehmen kann und so lag es auf der Hand auch andere Karateinteressierte einzuladen. Somit konnten wir gemeinsam mit anderen Karatekas aus ganz Deutschland, wie Dresden, Gärtringen, Potsdam und Trier trainieren.

Das Training ging über 4 ½ Stunden und umfasste 3 unterschiedliche Parts. Der erste Part beinhaltete geraden Schlag- und Abwehrtechniken. Es wurden 3000 tsuki (gerade Faustschläge) und 3000 uke undo (Abwehrtechniken) geübt und ist in die Kategorie Willensschulung / Durchhaltevermögen einzuteilen.

Der zweite Part befasste sich mit Schlag- und Tritttechniken. Unterschiedliche Kombinationen bestehend aus z. B. Kniestößen, geraden und seitwärts Tritttechniken wie aber auch Ellenbogentechniken oder Fauststößen wurden geübt. Techniken am Boden durften hierbei natürlich auch nicht fehlen.

Der dritte Teil umfasste die Körperausbildung. Mit unterschiedlichen Kraft- und Ausdauerübungen wurden die letzten Reserven gefordert und der Puls noch einmal richtig hochgetrieben. Abgerundet wurde das anstrengende und fordernde Training mit einer Mobilitätsübung – der Teetassenübung bekannt aus dem Qi-Gong.

Wir bedanken uns bei allen, die fleißig mittrainiert und durchgehalten haben. Wir hoffen, bald wieder gemeinsam mit euch persönlich in unserem Dojo auf der Matte trainieren zu können.

Der 1. JJJKC Haßloch bietet aufgrund des persönlichen Trainingsverbots auch unter der Woche Online-Training an. Wer Interesse hat kann gern mehr Details unter: yvonne.otterstaetter@1jjjkc-hassloch.de erfragen.

Kagami Bild

Weihnachten mit dem 1. JJJKC

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

Weihnachten steht nun kurz bevor. Noch immer müssen wir uns zum Schutze Aller einschränken. Nichtsdestotrotz möchten wir nicht komplett auf die Weihnachtsstimmung verzichten und Euch die Zeit bis wir uns wiedersehen versüßen. Daher gibt es ein kleines Präsent seitens des Verins. In diesem Sinne wünschen wir euch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Passt auf euch auf und bleibt gesund.

Weihnachtsgrüße des Vorstands
Weihnachtsgrüße an den USM Viroflay

Das Team des 1. JJJKC Haßoch

Weihnachtsgeschenk

Achtung, Baum fällt!

Am vergangenen Samstag den 12.12.2020 befassten sich 3 Mitglieder des 1.JJJKC mit den Bäumen auf dem Außengelände. Die betroffenen Bäume wurden von der Gemeinde und der SGD Süd begutachtet und zum Fällen freigegeben, um eine Gefährdung des Vereinsheims langfristig auszuschließen und das Gelände verkehrssicher zu halten.

Mittels Hubsteiger wurde von oben her Stück um Stück abgetragen, um dann die Stämme sicher zu Fall zu bringen. Die baumfällenden Mitglieder sind privat im Umgang mit Kettensägen ausgebildet und haben stets sowohl die Betriebssicherheit als auch die Corona-Auflagen beachtet. Insgesamt konnten so in einem effektiven Arbeitseinsatz sowohl die Sägenführer weitere Erfahrungen sammeln als auch die Anforderungen der Behörden erfüllt werden.

Bilderserie



Bericht zur Jahreshauptversammlung

Hier gibts den Bericht zur diesjährigen Jahreshauptversammlung, vielen Dank für die rege Teilnahme.

Einladung zum Koryu Uchinadi Kenpo Jutsu-Seminar

Die Karateabteilung lädt herzlich zu einem Seminar mit Kyoshi Olaf Krey ein. Anmeldung ist bis 04.10. möglich, das Seminar ist für den 10. und 11.10. angesetzt. Weitere Details hier im Flyer

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Am 25.09.2020 um 19:30 findet im Vereinsheim unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Wichtig: Die Hygienerichtlinien sind natürlich weiterhin gültig!

Link zur Tagesordnung

Abschied von Rudolph Fuhrer

Am 01.07.2020 ist der sehr engagierte ehemalige Vorsitzende des 1. JJJKC Haßloch, Rudolph Fuhrer, im Alter von 84 Jahren verstorben. Nach dieser traurigen Nachricht ging sogleich eine entsprechende Email des Vereinsvorsitzes an seine langjährigen Freunde und Sportkameraden aus Viroflay. Dies zeigt auch schon ein großes Wirkungsfeld des hochgeachteten Rudolph Fuhrer, denn er war es, der während seiner Zeit als Vereinsvorsitzender die Partnerschaft und den jährlichen Austausch zwischen der Union Sportive Multiactivité de Viroflay und dem 1. Judo-, Jiu- Jitsu- und Karateclub Haßloch initiierte und pflegte. Fuhrer hatte im Jahr 1972 zum ersten Mal die Partnerstadt besucht, wobei Freundschaften entstanden, die bis heute andauern. Mittlerweile wurde er zum Ehrenbürger Viroflays ernannt.

Im 1. JJJKC führte er von 1970 bis 1977 den Vorsitz. Dass Rudolph Fuhrer ein besonders engagierter Bürger war, zeigt auch seine über 40-jährige Mitgliedschaft in der AWO Haßloch, wo er sich für die Belange hilfsbedürftiger Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzte.

In stiller Trauer nimmt der Verein Abschied von diesem Menschen und spricht den Hinterbliebenen seine Anteilnahme aus.

Be water, my friend! - Ein Verein reagiert auf Veränderungen

So wie in Zeiten von Corona Reisebusse in mobile Klassenzimmer umfunktioniert werden sollen, wird beim 1. JJJKC Haßloch das Vereinsgelände, sonst eher Zeuge von Grillfesten und ähnlichen Aktivitäten, nun als Freiluft-Trainingsraum genutzt. Viele Köpfe, vor allem im geschäftsführenden Vorstand des traditionsreichen Haßlocher Sportvereins, wurden immer wieder zusammengesteckt. Vieles musste entworfen, diskutiert und überarbeitet werden und steht nun endlich fertig da: Es gibt seit dem 01. Mai 2020 eine neue Hygienerichtlinie, welche auch spezielle Pandemieregelungen beinhaltet. Sie wurde den Mitgliedern zur Verfügung gestellt und steht u.a. auf der vereinseigenen Homepage zum Download bereit. Ebenso wurde ein Interims-Trainingsplan erarbeitet, der sich von den normalen Trainingseinheiten, die im Verein herrschen, stark unterscheidet. All diese Maßnahmen zielen darauf ab, die gesetzlichen und teilweise darüber hinausgehenden vereinseigenen (Hygiene-)Anforderungen zu erfüllen. Hierzu zählt u.a. zuschauerloses Training sowie die Reinigung und Desinfektion von Trainingsmaterial nach jedem Training. All dies ist ein Zeichen für - und ein Schritt in eine neue Normalität. Aber wie sagte schon Bruce Lee? Be water, my friend! Die Judo-, Jiu-Jitsu- und Karate-Ka des 1. JJJKC Haßloch fließen wie Wasser und passen sich wie dieses den neuen Herausforderungen an.

Endlich wieder Training! Haben sich die Judo-, Jiu-Jitsu- und Karate-Ka während der Schließung des Sportbetriebs durch vereinseigene Videokonferenzen unterrichtet bzw. mit vereinseigenen Fitnessvideos motiviert, so startete am Montag, den 18.05., um 17:30 Uhr, das erste gemeinsame Training auf dem Vereinsgelände. Es stehen nun Fitness und Beweglichkeit im Vordergrund, aber auch kampfsportspezifische Bewegungsabläufe ohne Körperkontakt. Die geschulten Trainerinnen und Trainer wissen, welche Muskelgruppen hierfür entscheidend sind. In einer wöchentlichen Doodle-Umfrage werden die Trainingsgruppen ermittelt und setzen sich flexibel zusammen. Lediglich eine Altersgrenze wurde gezogen. So gibt es jetzt prinzipiell Trainingseinheiten für die Bis-13-Jährigen und für die Ab-14-Jährigen, welche auch die Old-School-Vereinsmitglieder beinhaltet. Der Verein freut sich, wieder aktiv sein zu dürfen und bedankt sich bei der Mitwirkung aller Beteiligter am Krisenmanagement und der Gestaltung der abteilungsübergreifenden Trainings-einheiten.

Aussenbereichstraining
(Text: Regina Rust; Bilder: Manuel Rust, Thorsten Knüpper)

Letzter Schritt vor dem Meistergrad

Am vergangenen Samstag, den 25.01.2020, fand im vereinseigenen Dojo des 1. JJJKC Haßloch für drei langjährige Mitglieder der Jiu-Jitsu-Abteilung unter den kritischen Augen der Prüfer/innen die Prüfung zum 1. Kyu statt. Zunächst mussten alle drei die dafür eingeübte Yawara-No-Kata vorführen, welche ein besonders hohes Maß an Konzentration erfordert. Danach zeigten Sandra Monath, Robin Heck und Norbert Weber jeweils ihr gesamtes Prüfungsprogramm, basierend auf den sechs Säulen des Jiu Jitsu. Im abschließenden Kreis mussten die Prüflinge ihr spontanes Reaktionsvermögen gegen verschiedene, nicht angesagte Angriffe unter Beweis stellen.

Alle drei bestanden ihre Prüfung mit Bravour und können nun mit Stolz den braunen Gürtel in Jiu Jitsu tragen. Eine besondere sportliche (Hoch)Leistung zeigte Robin Heck, der sich selbst zweimal als Uke für seine beiden Kameraden zur Verfügung stellte. Der 1. Kyu ist der letzte Schülergrad vor dem 1. Dan, dem ersten Meistergrad. Es heißt, dieser Gürtel habe die Farbe braun, weil er "an das Erklimmen eines Berges" erinnern solle, an dessen Gipfel man den Meistergrad erreicht. In einem weiteren Zitat heißt es: "Der Baum hat eine starke Rinde. Er ist jetzt ausgewachsen"

Braungurte Jiu-Jitsu
(Bild: Regina Rust)