Eingeschränkte Wiederaufnahme des Sportbetriebs (Kraftraum seit 31.05!)

Dies ist ein Festeintrag; weitere News im nächsten Abschnitt

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

gute Neuigkeiten: Unter Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln werden wir ab Montag den 18.05. den Sportbetrieb eingeschränkt wieder aufnehmen.
Hierzu gibt es einen geänderten Trainingsplan. Bleibt weiterhin gesund und haltet euch bitte unbedingt an die Richtlinien. Alle Details findet ihr in den Anhängen
Freundliche Grüße, der Vorstand.

Rundschreiben des 1. Vorsitzenden
Wiederaufnahme Sportbetrieb
Hygienerichtlinie
Interimstrainingsplan Stand KW34
Öffnung Kraftraum seit 31.05.2020

Abschied von Rudolph Fuhrer

Am 01.07.2020 ist der sehr engagierte ehemalige Vorsitzende des 1. JJJKC Haßloch, Rudolph Fuhrer, im Alter von 84 Jahren verstorben. Nach dieser traurigen Nachricht ging sogleich eine entsprechende Email des Vereinsvorsitzes an seine langjährigen Freunde und Sportkameraden aus Viroflay. Dies zeigt auch schon ein großes Wirkungsfeld des hochgeachteten Rudolph Fuhrer, denn er war es, der während seiner Zeit als Vereinsvorsitzender die Partnerschaft und den jährlichen Austausch zwischen der Union Sportive Multiactivité de Viroflay und dem 1. Judo-, Jiu- Jitsu- und Karateclub Haßloch initiierte und pflegte. Fuhrer hatte im Jahr 1972 zum ersten Mal die Partnerstadt besucht, wobei Freundschaften entstanden, die bis heute andauern. Mittlerweile wurde er zum Ehrenbürger Viroflays ernannt.

Im 1. JJJKC führte er von 1970 bis 1977 den Vorsitz. Dass Rudolph Fuhrer ein besonders engagierter Bürger war, zeigt auch seine über 40-jährige Mitgliedschaft in der AWO Haßloch, wo er sich für die Belange hilfsbedürftiger Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzte.

In stiller Trauer nimmt der Verein Abschied von diesem Menschen und spricht den Hinterbliebenen seine Anteilnahme aus.

Be water, my friend! - Ein Verein reagiert auf Veränderungen

So wie in Zeiten von Corona Reisebusse in mobile Klassenzimmer umfunktioniert werden sollen, wird beim 1. JJJKC Haßloch das Vereinsgelände, sonst eher Zeuge von Grillfesten und ähnlichen Aktivitäten, nun als Freiluft-Trainingsraum genutzt. Viele Köpfe, vor allem im geschäftsführenden Vorstand des traditionsreichen Haßlocher Sportvereins, wurden immer wieder zusammengesteckt. Vieles musste entworfen, diskutiert und überarbeitet werden und steht nun endlich fertig da: Es gibt seit dem 01. Mai 2020 eine neue Hygienerichtlinie, welche auch spezielle Pandemieregelungen beinhaltet. Sie wurde den Mitgliedern zur Verfügung gestellt und steht u.a. auf der vereinseigenen Homepage zum Download bereit. Ebenso wurde ein Interims-Trainingsplan erarbeitet, der sich von den normalen Trainingseinheiten, die im Verein herrschen, stark unterscheidet. All diese Maßnahmen zielen darauf ab, die gesetzlichen und teilweise darüber hinausgehenden vereinseigenen (Hygiene-)Anforderungen zu erfüllen. Hierzu zählt u.a. zuschauerloses Training sowie die Reinigung und Desinfektion von Trainingsmaterial nach jedem Training. All dies ist ein Zeichen für - und ein Schritt in eine neue Normalität. Aber wie sagte schon Bruce Lee? Be water, my friend! Die Judo-, Jiu-Jitsu- und Karate-Ka des 1. JJJKC Haßloch fließen wie Wasser und passen sich wie dieses den neuen Herausforderungen an.

Endlich wieder Training! Haben sich die Judo-, Jiu-Jitsu- und Karate-Ka während der Schließung des Sportbetriebs durch vereinseigene Videokonferenzen unterrichtet bzw. mit vereinseigenen Fitnessvideos motiviert, so startete am Montag, den 18.05., um 17:30 Uhr, das erste gemeinsame Training auf dem Vereinsgelände. Es stehen nun Fitness und Beweglichkeit im Vordergrund, aber auch kampfsportspezifische Bewegungsabläufe ohne Körperkontakt. Die geschulten Trainerinnen und Trainer wissen, welche Muskelgruppen hierfür entscheidend sind. In einer wöchentlichen Doodle-Umfrage werden die Trainingsgruppen ermittelt und setzen sich flexibel zusammen. Lediglich eine Altersgrenze wurde gezogen. So gibt es jetzt prinzipiell Trainingseinheiten für die Bis-13-Jährigen und für die Ab-14-Jährigen, welche auch die Old-School-Vereinsmitglieder beinhaltet. Der Verein freut sich, wieder aktiv sein zu dürfen und bedankt sich bei der Mitwirkung aller Beteiligter am Krisenmanagement und der Gestaltung der abteilungsübergreifenden Trainings-einheiten.

Aussenbereichstraining
(Text: Regina Rust; Bilder: Manuel Rust, Thorsten Knüpper)

Letzter Schritt vor dem Meistergrad

Am vergangenen Samstag, den 25.01.2020, fand im vereinseigenen Dojo des 1. JJJKC Haßloch für drei langjährige Mitglieder der Jiu-Jitsu-Abteilung unter den kritischen Augen der Prüfer/innen die Prüfung zum 1. Kyu statt. Zunächst mussten alle drei die dafür eingeübte Yawara-No-Kata vorführen, welche ein besonders hohes Maß an Konzentration erfordert. Danach zeigten Sandra Monath, Robin Heck und Norbert Weber jeweils ihr gesamtes Prüfungsprogramm, basierend auf den sechs Säulen des Jiu Jitsu. Im abschließenden Kreis mussten die Prüflinge ihr spontanes Reaktionsvermögen gegen verschiedene, nicht angesagte Angriffe unter Beweis stellen.

Alle drei bestanden ihre Prüfung mit Bravour und können nun mit Stolz den braunen Gürtel in Jiu Jitsu tragen. Eine besondere sportliche (Hoch)Leistung zeigte Robin Heck, der sich selbst zweimal als Uke für seine beiden Kameraden zur Verfügung stellte. Der 1. Kyu ist der letzte Schülergrad vor dem 1. Dan, dem ersten Meistergrad. Es heißt, dieser Gürtel habe die Farbe braun, weil er "an das Erklimmen eines Berges" erinnern solle, an dessen Gipfel man den Meistergrad erreicht. In einem weiteren Zitat heißt es: "Der Baum hat eine starke Rinde. Er ist jetzt ausgewachsen"

Braungurte Jiu-Jitsu
(Bild: Regina Rust)

Der Dreck ist weg

Im Rahmen des Haßlocher Dreck-Weg-Tages nahm auch der 1. JJJKC an dem Aufruf teil, die Straßen und Wege in Haßloch von Müll zu befreien. Am 26. Oktober trafen sich um 13:00 insgesamt 12 Mitglieder, um vor dem Vereinsheim aufzuräumen. Die Gemeinde stellte dazu Müllsäcke, Greifer und Handschuhe bereit.

Da das Vereinsgelände nur auf kurzer Strecke an die Siegfried-Perrey-Straße grenzt, entschlossen sich die Teilnehmer, die ganze Straße und den parallel zur Westrandstraße verlaufenden Radweg bis zur Einfahrt Sandbuckel ebenfalls abzusuchen. Dabei kamen insgesamt ca. 4 Säcke Restmüll und 2 Glassäcke sowie eine Heliumgasflasche als Fundsachen auf.

Um 14:00 war die Arbeit beendet und die Müllsäcke wurden von der Gemeinde abgeholt. Der 1. JJJKC bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern.

Dreck-Weg-Tag
(Bild: Sarah Guttenberger)

Kleinkinder - Judo für 4- und 5-Jährige

Die Judoabteilung des 1. JJJKC Haßloch startet, unterstützt durch die hohe positive Rückmeldung des diesjährigen Haßlocher "Tag des Sports", ein Trainingsprogramm für 4- und 5-Jährige.

Ziel ist es, Kindern spielerisch und regelgeleitet wichtige Fähigkeiten im Sport und für ihren Lebensalltag beizubringen, wie zum Beispiel Selbstbehauptung. Eltern sollen das Training begleiten und unterstützen ihre Kinder beim Erlernen neuer Inhalte.

Das Training baut auf Übungen und Techniken des Judosports auf. Es schult vor allem motorische Fähigkeiten, das Körperbewusstsein und die Selbstkontrolle (Regulieren der eigenen Kraft). So trägt beispielsweise das Erlernen des richtigen Abrollens (sog. "Fallschule") dazu bei, das Risiko von Verletzungen (z.B. Kopfverletzungen) bei Stürzen im Alltag erheblich zu verringern. Ergänzt wird jede Trainingseinheit durch Sportspiele, in denen Interaktion und Bewegungsvielfalt im Mittelpunkt stehen.

Mit ca. 6 Jahren können die Kinder in eine Regeltrainingsgruppe der Judoabteilung wechseln. Sie erhalten dann den Judo-Pass des Deutschen Judo Bund (DJB). Damit können sie u.a. Gürtelprüfungen in dieser Sportart ablegen und an Wettkämpfen teilnehmen. 

Der Kindersportkurs findet immer Dienstags von 15:00 – 16:00 Uhr statt und wird geleitet von Thorsten Knüpper.

Auf Grund der Raumgröße ist die Teilnehmerzahl begrenzt auf 15 Teilnehmer/Innen (mit je einer Begleitperson). Anmeldungen bitte an thorsten.knuepper@1jjjkc-hassloch.de

Das erste Training ist am 15. Oktober 2019. Der Einstieg ist bis zum Erreichen der Maximalteilnehmerzahl jederzeit möglich.

Die ersten drei Trainingseinheiten sind kostenlos, erst im Anschluss ist ein Vereinseintritt erforderlich.

Eine Stufe weiter...

Am Samstag den 15.06.19, fanden im Dojo des 1. JJJKC Haßloch insgesamt vier Kyu-Prüfungen zum gelben, grünen und blauen Gürtel statt. Die Prüflinge Jannik Mohr und David Würfel zeigten in ihrem Programm, dass sie die Grundlagen beherrschen und diese in verschiedenen Verteidigungssituationen anwenden können. Bei Dirk Rohweder und Lennart Rust ging es dann schon stark in den Fortgeschrittenenbereich. Abgesehen von den umfangreichen Grundlagen-Techniken, die nun mehr und mehr beidseitig beherrscht werden müssen, kamen die waffenlose Selbstverteidigung gegen Angriffe mit Waffen hinzu sowie insgesamt eine größere Vielfalt an abzuwehrenden Angriffen.

Alle Prüflinge wurden darüber hinaus in ihren Kenntnissen über wichtige rechtliche Grundlagen wie etwa den Notwehr-Paragraphen abgefragt und mussten in einem Kreis demonstrieren, dass sie sich auch spontan gegen Angriffe von physisch sehr unterschiedlichen Angreifern zu verteidigen wissen. Selbstverständlich wurde hier von Abteilungsleiter Horst Rust Rücksicht auf den individuellen Leistungsstand des jeweiligen Prüflings genommen.

Die Abteilung Jiu-Jitsu gratuliert den vier Schülern zu ihren sehr guten Leistungen und wünscht ihnen weiterhin so viel Einsatzbereitschaft und Freude an der "sanften Kunst".

Prüfungsbild
(Bild: Regina Rust)

Neues Eheglück in den Reihen des 1. JJJKC Haßloch

Am Samstag, den 11.05.2019, gaben sich Judith Roß und Patrick Vester in der protestantischen Johanneskirche in Mußbach das Jawort.

Da Judith begeistertes Mitglied der Abteilung Jiu Jitsu beim 1. JJJKC Haßloch ist, wurde das Brautpaar beim Verlassen der Kirche einer alten Tradition folgend von Sportkollegen empfangen und beglückwünscht.

Dabei wurde dem frisch getrauten Paar ein Samurai-Schwert gereicht, um gemeinsam ein Banner mit der Aufschrift "Das Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt", zu zerschneiden. Als Geschenk erhielten sie einen Apfelbaum für den eigenen Garten.

Die Abteilung wünscht den beiden für ihre gemeinsame Zukunft Glück, gegenseitigen Respekt und dass nie Liebe nie enden möge.
Hochzeitsfoto

Besuch des USM Viroflay

Die Abteilung Judo ist sehr stolz, dass auch dieses Jahr der Austausch mit den Mitgliedern des USM Viroflay zustande kam.
Samstags wanderten wir zusammen zur "Hohen Loog" und veranstalteten einen Grillabend. Sonntags fand dann ein gemeinsames Training statt.
Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Austausch im kommenden Jahr, der dann in Viroflay stattfinden wird.

Viroflay 1

Sommertagsumzug 2019

"Ri-Ra-Ro" statt "Sensei ni rei"

Am vergangenen Sonntag zogen wieder viele Haßlocher Vereine durch die Straßen. Mit der Wagennummer 53 beteiligte sich auch wieder der 1. JJJKC Haßloch am diesjährigen Sommertagumzug mit insgesamt über 90 Zugnummern. Aus den Abteilungen Judo, Jiu Jitsu und Karate marschierten zusammen nahezu 40 Mitglieder und verteilten fleißig Flyer und Süßes. Die Flyer enthalten je 3 Gutscheine über je 3 kostenlose Probetrainings. Jede/r Sportliche und (noch) Unsportliche ist uns immer herzlich willkommen!

Als Vereinsmitglied hat man die Möglichkeit, in mehreren Abteilungen mitzutrainieren und auch das kleine Fitnesstudio im Vereinsheim kostenlos zu nutzen oder am angeleiteten Krafttraining teilzunehmen. Weitere Informationen findet man hier auf den entsprechenden Seiten.

Wir danken der Firma Fischer Kraftfahrzeuge in Landau für die Bereitstellung des Begleitfahrzeugs.

Bilderserie